Startseite » Alternative und innovative Schulkonzepte in Deutschland

Alternative und innovative Schulkonzepte in Deutschland

Wir klären Fragen, wie: „Wie finde ich die passende Schule für mein Kind?“

Alternative und innovative Schulkonzepte in Deutschland

Das Schulwesen in Deutschland folgt grundsätzlich dem föderalistischen Grundsatz und ist im Rahmen der Kulturhoheit Ländersache. Daher ist das deutsche Bildungssystem nicht in allen Punkten einheitlich geregelt. Die Länder haben sich jedoch auf ein bundeseinheitliches Grundprinzip des vierstufigen Bildungssystems mit Primarstufe, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II und den tertiären und quartären Bereichen geeinigt.

Schon seit langem wird dieses Schulsystem immer wieder in Frage gestellt und die erste Pisa-Studie ließ die Diskussionen um das deutsche Schulsystem erneut aufflammen. Aber auch heute gibt es bereits neben dem grundlegenden Schulsystem alternative Schulformen, die auf reformpädagogischen Konzepten aufbauen und von privaten Einrichtungen angeboten werden, aber dennoch dem vierstufigen Grundkonzept gleichgestellt sind. Weitere Modelle wurden entwickelt und befinden sich teilweise in der Erprobungsphase oder in der öffentlichen Diskussion. Die pädagogischen Konzepte der alternativen Schulformen sind in unterschiedlichen Ausprägungen insgesamt auf ein freieres und offeneres Lernen ausgelegt, als die der staatlichen Schulen in Deutschland. In vielen Systemen wird besonderer Wert auf die Förderung der Kreativität und Selbstbestimmung der Schüler gelegt.

Montessori Schulen

Benannt nach der italienischen Ärztin Maria Montessori verfolgt die Montessorischule ein von ihrer Namensgeberin entwickeltes pädagogisches Konzept, das weithin als experimentell angesehen wird. Montessorischulen pflegen einen offenen Unterrichtsstil, der sich stark von dem der staatlichen Schulen abhebt. Auch Montessorischulen sind staatlich anerkannt als Ersatzschulen in der Primarstufe.

Waldorfschulen oder Rudolf-Steiner-Schule

Rudolf Steiner entwickelte das pädagogische Konzept der Waldorfschulen auf der Grundlage der Anthroposophie. Waldorfschulen werden daher im Volksmund auch als Anthroposophenschulen bezeichnet. In Deutschland gibt es gut zweihundert Waldorfschulen, die staatlich anerkannte Ersatzschulen sind und daher den Bereich der Primarstufe und der Sekundarstufe I abdecken können.

Jenaplan-Schulen nach Peter Petersen

Peter Petersen entwickelte das pädagogische Konzept, das in Jenaplan-Schulen oder Peter-Petersen-Schulen angewendet wird. In Deutschland gibt es rund 25 Jenaplan-Schulen im Bereich der Primarstufe.

Mehlhorn Schulen

Mehlhornschulen sind sogenannte BIP Kreativitätsschulen. Das pädagogische Konzept, das dieser Schulform zugrunde liegt, wurde von dem Pädagogen-Ehepaar Gerlinde und Hans-Georg Mehlhorn entwickelt. In Deutschland gibt es neben einigen Grundschulen auch zwei Gymnasien in privater Trägerschaft, die dieses pädagogische Konzept als staatlich anerkannte Ersatzschulen anwenden.

Werbung:
Wir hoffen Sie haben Freunde mit einem Buecher.de Gutschein. Als Eltern finden Sie sicher etwas.

Laborschule und Staatliche Versuchsschulen

Die Laborschulen als typische Reformschulen zeichnen sich dadurch aus, dass sie pädagogischen Hochschulen angegliedert sind und im normalen Schulbetrieb der pädagogischen Forschung und Ausbildung dienen. Die bekannteste Laborschule in Deutschland ist die Laborschule der Universität Bielefeld. Die Laborschule ist mit einer staatlichen Versuchsschule vergleichbar.

Integrierte Gesamtschulen nach dem Team-Kleingruppen-Modell

Die integrierten Gesamtschulen befinden sich in der Regel in staatlicher Trägerschaft, haben aber dennoch teilweise das besondere pädagogische Konzept des Team-Kleingruppen-Modells im Bereich der Sekundarstufe I als Grundlage.

Sudbury Schulen

Als sogenannte demokratische Schulen folgen Sudbury-Schulen dem pädagogischen Konzept der Sudbury Valley School in Framingham in den USA. Schüler haben hier ein besonderes Mitspracherecht. In Deutschland gibt es derzeit acht Schulen, die dieses Konzept verfolgen.

Andere reformpädagogische Konzepte

Über die bekanntesten Alternativschulen hinaus gibt es verschiedene pädagogische Konzepte, die an vielen staatlichen und privaten Schulen angewendet werden. Derartige Konzepte sind die Freinet-Pädagogik oder der Daltonplan. Andere Schulkonzepte verfolgen eine internationale Pädagogik, wie die Europaschulen, internationale Schulen oder manche Schulen im grenznahen Bereich.